Fräsen

Schaftfräser für die Holzbearbeitung

Über 1500 verschiedene hoch qualitative Fräswerkzeuge finden Sie im ENT-Programm. Die Auswahl reicht von Nut- und Ausstechfräsern über Werkzeuge zum Profilieren und Konturieren, zum Kanten bearbeiten bis zum Verbinden und Verleimen. Auch bei der Suche nach Fräsern mit Wendemesser, sowie nach Werkzeugen für die Alu- und Kunststoffbearbeitung werden Sie bei ENT fündig.

Einzelfräser

Einzelfräser

Lassen Sie sich von unserer großen Auswahl an Einzelwerkzeugen überzeugen. Egal ob Profilieren, Abrunden, Kanten bearbeiten oder Fräser für Konstruktionsarbeiten – bei uns werden Sie fündig! Mit unserem Zubehörprogramm sichern Sie die Langlebigkeit Ihres Fräswerkzeugs.


Unser Fräsersortiment umfasst:

  • Nut- und Ausstechfräser
  • Profil-Nutenfräser
  • Kantenbearbeitung ohne Profil
  • Kantenbearbeitung mit Profil
  • Verbinden und Verleimen
  • Konstruktionsfräser
  • Wendeplattenwerkzeuge
  • Schlicht- und Schruppfräser / Fräser für Alu- und Kunststoffbearbeitung

DURACUT Fräser-Sets

DURACUT Fräser-Sets

Unsere DURACUT Fräser-Sets bieten eine hochwertige Fräserbestückung in HW-Qualität. Das individuelle Erscheinungsbild und eine clevere Verpackung runden den Einstieg in das Oberfräsen ab. Dank unterschiedlicher Varianten mit 12, 22 und 30 Teilen finden Sie Ihr perfektes Set für die Oberfräse mit einer Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten.

Weitere Fräser-Sets

Weitere Fräser-Sets

Auch für spezielle Arbeiten hat ENT das passende Set im Sortiment. Egal ob Abrunden, Nuten fräsen oder Profilieren, in unserem Fräser-Set-Sortiment werden Sie fündig! Mit dem Set zum geschweiften Fügen erstellen Sie im Handumdrehen dekorative Schweifungen. Viele Sets werden in einer eleganten Holzkassette geliefert.


  • Abrundfräser-Sets
  • Nutfräser-Sets
  • Sets zum Profilieren und Abplatten
  • Set zum Geschweiften Fügen
  • T-Nutfräser-Sets

Bohren

Große Auswahl an verschiedenen Bohrwerkzeugen

Über 600 verschiedene Bohrwerkzeuge stehen im ENT-Produktprogramm bereit. Neben Beschlagbohrern und Forstnerbohrern, Zapfenschneidern und Schlangenbohrern stehen auch eine Vielzahl an Spiral- und Langlochbohrern sowie Versenker und ein umfangreiches Bit-Programm bereit.

Einzelbohrer

Einzelbohrer

Bohren, Senken, Langlochfräsen – mit den Bohrer-Sets von ENT kein Problem. Wir haben für viele Anwendungszwecke das passende Werkzeug im Sortiment. Mit unserem DURAFLEX-Bohrsystem können Sie sich Ihr Wunschwerkzeug selbst zusammenstellen. Mit unserem Zubehörprogramm sichern Sie die Langlebigkeit Ihres Bohrwerkzeugs.


Unser Bohrersortiment umfasst:
  • Spiral- und Langlochbohrer
  • Dübel- und Beschlagbohrer für Automaten und Oberfräsen
  • Beschlagbohrer - Forstnerbohrer - Zapfenschneider
  • Schlangenbohrer
  • Versenker und Tiefensteller

DURADRILL-Bohrer

DURADRILL

Hochwertiges Finish, überzeugende Bohrperformance und eine große Auswahl zeichnet die DURADRILL-Bohrerserie aus. Alle Bohrer sind in HSS-G Premium-Qualität gefertigt und überzeugen mit geschliffener Spirale und sauberem Schnitt. Und das in Weich- und Hartholz. Die DURADRILL-Bohrer sind im Set und als Einzelprogramm erhältlich. Für schnelles und präzises Bohren.


Unser Sortiment umfasst:
  • DURADRILL Holzspiralbohrer – Klassische Längen
  • DURADRILL Holzspiralbohrer – Lange Ausführung

Weitere Bohrer-Sets

Bohrer-Sets

Gerade wenn umfangreiche Bohrarbeiten zu erledigen sind, liegen Sie mit den ENT-Bohrer-Sets goldrichtig. Unsere verschiedenen Sets bieten Ihnen eine große Auswahl aus mehreren Werkzeugen.


Unser Sortiment umfasst:
  • Kunstbohrer-Sets
  • Zapfenschneider- und Forstnerbohrer-Sets
  • Langlochbohrer-Sets
  • Holzspiralbohrer-Sets
  • Schlangenbohrer-Sets
  • Bohrer-Senker-Sets

DURA

Unsere speziellen DURA-Serien im Überblick

DURACUT

Unsere DURACUT-Serie steht für hochwertige Produkteigenschaften und für ein gelungenes Preis-Leistungsverhältnis.
DURACUT

Mit den DURACUT-Sets bieten wir individuelle Fräser-Sortimente, die sich für viele Projekte einsetzen lassen. Erhältlich sind die Sets mit 12, 22 und 30 Teilen. Die PLUS-Edition des 12-teiligen Sets bietet mit 4 Nutfräsern mit Bohrschneide und Tiefenskalierung das gewisse Etwas für noch mehr Freude beim Fräsen.

DURACUT PRO

Unsere DURACUT-Pro-Serie steht für maximale Performance und innovative Werkzeugeigenschaften.
DURACUT PRO

Der DURACUT Pro Wendeplatten-Nutfräser besitzt durch seine Geometrie optimale Fräseigenschaften und erzielt höchste Fräsgenauigkeit im anspruchsvollen Arbeitseinsatz. Durch seine auswechselbaren Wendemesser überzeugt er durch eine hohe Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit. Ist ein Messer nicht mehr zum Fräsen geeignet, kann es einfach und kostengünstig getauscht werden. Professionell Fräsen ohne Kompromisse! Ein Werkzeug, das in professionellen Arbeitsumgebungen nicht fehlen sollte.

DURADRILL

Unsere DURADRILL-Serie steht für überzeugende Bohreigenschaften bei gleichzeitig großer Auswahl.
DURADRILL

Mit den DURADRILL-Bohrersets und den DURADRILL-Einzelbohrern bieten wir Werkzeuge, mit denen das Bohren von Löchern in Hart- und Weichholz, sowie in viele weitere Holzarten zum Kinderspiel wird. Auch bei verleimten und beschichteten Platten erzielen die DURADRILL-Bohrer sehr gute und präzise Ergebnisse. Die Bohrer können in der Handbohrmaschine sowie in Stand- und Tischbohrmaschinen eingesetzt werden können.

DURAFLEX

Unsere DURAFLEX-Serie steht für flexible Werkzeugeigenschaften und hohe Maßhaltigkeit selbst bei höchsten Ansprüchen.
DURAFLEX

Warum nur einen Bohrerdurchmesser besitzen, wenn mit einem Werkzeug viel mehr möglich ist? Mit dem flexiblen DURAFLEX-Bohrsystem von ENT kombinieren Sie Bohrköpfe, Wendemesser und Wechselschäfte zu Ihrem Wunschwerkzeug. Die zur Verfügung stehenden Einzelteile können fast beliebig zusammengestellt und bei Bedarf getrennt getauscht werden. Alle DURAFLEX-Wendemesser sind in vielen Durchmessern verfügbar. Die Maßhaltigkeit beim Bohren ist jederzeit gewährleistet und garantiert Ihnen maximale Performance beim Bohren. Mehr Flexibilität geht nicht!

Services

Hervorragender Service und detaillierte Beratung

Verpacken

Auf Wunsch verpacken wir unsere Werkzeuge in einer hochwertigen Drehverpackung mit Klarsichthaube. Der innovative Drehmechanismus mit integrierter Spannzange hält das Werkzeug fest in der Verpackung und kann einfach geöffnet und geschlossen werden.

Etikettieren

Wir etikettieren Ihre Ware entsprechend der gültigen Richtlinien zur Produktkennzeichnung. Auf Wunsch verwenden wir Ihre Produktdaten und erstellen Etiketten auch in mehreren Sprachen. Mit der Warenkennzeichnung unterstreichen Sie Ihren hochwertigen Auftritt.

Produktdaten

Profitieren Sie von unseren gepflegten und schnell verfügbaren Produktdaten. Egal ob online für Ihren Shop oder für Ihr gedrucktes Werbemedium. Auf Wunsch beraten und unterstützen wir Sie bei der Umsetzung und reichern Ihre Daten an.

Point of Sale

Point of Sale: Sie sind Händler und möchten unsere Werkzeuge direkt am Point of Sale in einem Verkaufsschrank präsentieren? Kein Problem! Wir unterbreiten Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

Unternehmen

Seit über 15 Jahren gilt ENT als zuverlässiger Partner und feste Größe im Bereich der maschinell angetriebenen Schaftwerkzeuge für die Holzbearbeitung. Mit über 2000 verschiedenen Produkten bieten wir als Großhändler eine umfangreiche Werkzeugauswahl zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Lager

Lager

Über 200.000 lagernde Werkzeuge stehen zur Auslieferung für Sie bereit. Die schnelle Abwicklung und eine termingerechte Bearbeitung durch unsere Lagermitarbeiter ermöglichen eine reibungslose Übergabe der Ware an unseren Logistikpartner. Alle Pakete sind binnen kürzester Zeit bei Ihnen.

Sortiment

Sortiment

Eine vielfältige Produktauswahl und viele lagernde Werkzeuge sind die Stärken, von denen Sie bei ENT profitieren. Auch bei Anfragen zu Sonderwerkzeugen unterbreiten wir gerne maßgeschneiderte Vorschläge. Unsere technische Beratung unterstützt Sie auf der Suche nach ihrem Werkzeug und unterbreitet Ihnen einen marktgerechten und wettbewerbsfähigen Preis.

Service

Service

Für B2B-Kunden bieten wir umfangreiche telefonische Beratung und speziell auf den Kunden zugeschnittene Dienstleistungen. Auch spezielle Kundenaufträge und Kundenwünsche werden schnellstens bearbeitet. Edle und individuelle Produktverpackungen, Etiketten in mehreren Sprachen inklusive Barcode-Aufdruck und bestückte Verkaufsschränke runden eine erfolgreiche Produktpräsentation am POS ab.

Qualität

Qualität

Alle Werkzeuge werden technisch aufwendig gefertigt und überzeugen bei den Details: Hochwertige Hartmetall-Qualität (HW), Fertigung der Werkzeuge mit Achswinkel, Verwendung von hochwertigen Kugellagern, Laserbeschriftung der Schäfte und beschichtete Fräskörper sind nur einige der Qualitätsmerkmale, die die Werkzeuge von ENT auszeichnet.

Downloads

In unserem Downloadbereich finden Sie unseren Katalog, unsere Broschüren sowie Anleitungen zum Herunterladen.

Katalog & Preisliste

Unser aktueller Katalog und unsere Preisliste zum Herunterladen als PDF-Datei.


Katalog Preisliste *

* Preisliste nur für gewerbliche Kunden.
Alle Preise exkl. MwSt.

Broschüren

Unsere Einzelbroschüren zum Herunterladen als PDF-Datei.

FAQ

Wissenswertes zum Fräswerkzeug

ENT-Fräser werden in mehreren aufwändigen Produktionsschritten gefertigt. Aus dem Rohstahl wird zunächst der Tragkörper gedreht und gefräst. Danach werden die Hartmetallplatten mit Silber- oder Kupferlot auf den Tragkörper gelötet. Anschließend wird in die Hartmetallplatten das gewünschte Profil geschliffen und geschärft. Danach folgt die Beschichtung des Fräserkörpers und die abschließende Montage von Zubehörteilen. Eine ausführliche Beschreibung zur Fräserfertigung finden Sie im ENT-Katalog.
Fräser werden heutzutage fast ausschließlich maschinell auf modernen CNC-Maschinen gefertigt. Beim Auflöten der Hartmetallplatten sorgen Löt-Roboter gegenüber der händischen Lötung für qualitative Vorteile. Beim Verlöten der Hartmetallplatten nutzt ENT ausschließlich hochwertiges Lot. Außerdem wird Hartmetall bester Güte in Mikrokornqualität verwendet. Auch die Einhaltung der geltenden DIN EN 847 sorgt für Sicherheit, zum Beispiel bei der Einhaltung der Spandickenbegrenzung.
Ein Wendeplattenfräser ist ein Fräser, der mit wechselbaren Messern ausgestattet ist. Sind die Messer nicht mehr verwendbar, werden sie einfach gewechselt. Die Vorteile eines Wendeplattenfräsers ist die Maßhaltigkeit und die Ökonomie. Der Durchmesser bleibt durch die wechselbaren Messer immer konstant, darüberhinaus weist ein Wendeplattenfräser eine immer gleichbleibende Schneidqualität auf. Der Tragkörper kann über eine lange Zeit verwendet werden. Auch bei Wendeplattenfräsern gibt es Modelle, mit denen eingebohrt werden kann. Diese tragen wie herkömmliche Fräser den Zusatz Z2+1 oder Z1+1.
Sehr wichtige Qualitätsmerkmale lassen sich nur schwer erkennen. Nur mit Hilfe technischer Messinstrumente lassen sich Qualitätsfaktoren wie Maßhaltigkeit, Winkelgenauigkeit oder Konzentrizität nachmessen. Auch die Qualität des verwendeten Hartmetalls und des Trägerstahls trägt maßgeblich zu einer hohen Produktqualität bei, ist aber optisch nicht ersichtlich. Ein erster Anhaltspunkt beim Kauf kann der saubere Schliff der Schneiden und die sorgfältige Aufbringung der Beschichtung frei von Fremdkörpern oder Luftblasen sein. Nicht geeignet zur qualitativen Beurteilung von Fräswerkzeugen sind die Farbe von Beschichtungen des Fräskörpers oder die Verpackung.
Ein einwandfreies Arbeitsergebnis hängt von mehreren Faktoren ab. Die drei Wichtigsten im Zusammenspiel sind:
1. die Verwendung von hochwertigen Hartmetall-Fräsern
2. eine saubere und korrekt montierte Spannzange (mehrfach geschlitzt)
3. ein perfekter Rundlauf des Fräsers
Stimmt bereits ein Qualitätsfaktor nicht, kann sich dies erheblich auf Qualität der Fräsung auswirken.
HW und HS bezeichnen den Schneidstoff, aus dem die Schneiden des Werkzeugs gefertigt sind. HW ist das Kurzzeichen für Hartmetall auf Wolframcarbidbasis. HS (früher HSS) ist das Kurzzeichen für Schnellarbeitsstahl oder Hochleistungsschnellstahl. HW-Fräser bieten eine höhere Standzeit und eignen sich sowohl für Holz, MDF, als auch für beschichtete und unbeschichtete verleimte Platten. HS-Fräser sollten hingegen nur für Weichholz verwendet werden. Durch die Vorzüge von HW-Fräsern bietet ENT nur Fräser mit Schneiden aus diesem Werkstoff an. HS-Fräser sind nicht bei ENT erhältlich.
Folgende Angaben sind auf dem Fräserschaft zu finden:
- das Herstellerkurzzeichen
- die Höchstdrehzahl [nMax]
- die Vorschubart [MAN / MEC]
- die Markierung für maximale Einspanntiefe in die Spannzange [K] bzw. die größte freie Schaftlänge
- das Kurzzeichen der Schneidstoffgruppe
- die Rundlaufgenauigkeit e (Exzentrizität)
- die Maße des Werkzeugs.
Außerdem sind alle ENT-Fräser mit einer Fertigungschargennummer codiert.
Mit "Z" wird die Anzahl der Hauptschneiden eines Fräsers bezeichnet. Z1 steht für einen Fräser mit einer Schneide, Z2 für einen Fräser mit zwei Schneiden. Wird ein Fräser mit Z2+1 gekennzeichnet, dann ist er mit zwei Hauptschneiden (Z2) und einer Bohrschneide (+1) gefertigt. Mehr zum Einbohren und Eintauchen finden Sie im entsprechenden Eintrag.
Die Höchstdrehzahl [nMax] ist auf den Schaft des Fräsers graviert. Sie darf auf keinen Fall überschritten werden. Weitere Informationen hierzu finden sich in einem Sicherheitsdatenblatt, das jedem Fräser beigelegt ist.
Die optimale Drehzahl beim Fräsen hängt von vielen Faktoren ab. Hierzu zählen zum Beispiel die verwendete Holzart, der verwendete Fräserdurchmesser und die Vorschubgeschwindigkeit. In der Regel benötigt ein HW-Fräser (Hartmetall Wolframcarbid) eine hohe Drehzahl zwischen 20.000 U/min und 30.000 U/min. Die Drehzahl sinkt mit steigendem Fräserdurchmesser. Ein "Schlagen" oder "Rupfen" des Fräsers am Holz weist meist auf eine zu niedrige Drehzahl hin. Brandspuren am Holz können auf eine zu hohe Drehzahl hindeuten. Weitere Informationen hierzu finden sich in einem Sicherheitsdatenblatt, das jedem Fräser beigelegt ist.
Die Mindesteinspannlänge für Fräser mit einem Schaftdurchmesser kleiner oder gleich 10 mm beträgt 20 Millimeter (nach DIN EN 847-2). Bei Fräsern mit einem Schaftdurchmesser von 10 bis 25 mm beträgt die Mindesteinspannlänge 2 * Schaftdurchmesser [mm]. Maximal dürfen die Fräser nur bis zur entsprechenden Markierung auf dem Schaft [K] eingespannt werden.
Die Spannzange muss vor dem Einspannen des Fräsers auf Beschädigungen und Verunreinigungen geprüft werden. Ist sie verschmutzt muss sie zunächst gereinigt werden. Zudem muss kontrolliert werden, ob die Spannbacken den Fräser noch richtig klemmen. Sind auf dem Fräserschaft Rillen oder Greifspuren zu sehen, kann dies ein Zeichen von Verschleiß an der Spannzange sein. Die Spannzange muss dann umgehend ersetzt werden, um die Konzentrizität zu gewährleisten und um ein optimales Fräsergebnis zu erzielen.
Das Anzugsmoment hängt von vielen Faktoren wie z.B. vom Spannzangentyp und vom Nenndurchmesser ab. Hierfür gibt es keinen allgemeingültigen Richtwert. Zum Spannen sollte ein passender Drehmomentschlüssel bzw. Spannschlüssel verwendet werden. Auf keinen Fall die Spannzange "überdrehen" oder brachial festziehen. Die empfohlenen Anzugsmomente lassen sich häufig beim Spannzangenhersteller und beim Oberfräsen-Hersteller erfragen.
Nein, nicht jeder Fräser eignet sich zum Eintauchen bzw. Einbohren. Bei Fräsern, die zum Eintauchen geeignet sind, wurde konstruktionsseitig eine zusätzliche Hartmetallplatte an der Stirnseite eingelötet. Diese Platte, auch Bohrschneide genannt, schneidet, wenn von oben mit dem Fräser in ein Material eingetaucht wird. Fräser dieser Art sind mit Z2+1 oder Z1+1 gekennzeichnet. Fräser, die nicht entsprechend gekennzeichnet sind, sollten nicht zum Eintauchen oder Einbohren verwendet werden, da sie an der Stirnseite nicht schneiden.
Das Kugellager, auch Anlauflager genannt, führt den Fräser zum Beispiel entlang der Kante des Materials. Häufig ist dies beim Bündigfräsen oder beim Arbeiten mit Schablonen zu sehen. Bei der Schablone läuft das Kugellager an dieser entlang. Darüberhinaus werden Kugellager in verschiedenen Durchmessern dazu verwendet, um gewisse Profiltiefen zu erreichen.
Nein, nicht an jedem Fräser kann und darf ein Kugellager montiert werden. Bei Fräsern, die für Kugellager geeignet sind, werden die Schäfte entsprechend auf Maß geschliffen, sodass das Kugellager einen festen Sitz hat. Zusätzlich werden Halteringe verwendet, um Kugellager auf Schäften zu fixieren. Welches Kugellager für welchen Fräser passend ist, finden Sie in unserem Katalog.
Fräswerkzeuge sind Gebrauchsgegenstände. Leichte Gebrauchsspuren an der Beschichtung des Fräskörpers sind normal und kein Grund zur Besorgnis oder Beanstandung. Eine sorgfältige Reinigung nach Arbeitsende und der sorgfältige Umgang mit dem Werkzeug tragen zu einer langen Nutzungszeit bei.
Sind die Schneidkanten leicht abgerundet, sollte über einen Austausch des Fräsers nachgedacht werden. Auch ein merkbarer Widerstand beim Vorschub des Materials kann auf Abnutzung hindeuten. Spätestens wenn das Arbeitsergebnis nicht mehr den Anforderungen entspricht, z.B. durch Ausfransungen am Holz, sollte der Fräser umgehend ersetzt werden. Testen Sie dies vor der Arbeit am Werkstück an einem Probeholz.
Ja, verschiedene Holzarten wirken sich unterschiedlich aus. Feuchtes (frisch gesägtes) Holz oder Holz aus Tropenwäldern ist aufwendiger in der Bearbeitung als beispielsweise getrocknetes Holz oder Holz aus heimischen Wäldern. Tropenholz kann zudem sehr harte Verästelungen haben, die im Holz nicht direkt sichtbar sind.
Auch verharztes Holz kann den Fräser verschmutzen und die Schnitteigenschaften verschlechtern. Für langfaseriges Holz ist ein äußerst scharfer Fräser notwendig, wenn an der Stirnseite gefräst wird. Multiplex-Platten werden oft mit einem wasserresistenten Leim hergestellt. Dadurch wirken sich diese Platten sehr abrasiv auf das Fräswerkzeug aus.
Ja, bis auf wenige Ausnahmen lassen sich fast alle Fräser in der CNC-Bearbeitung einsetzen, vorausgesetzt die CNC-Maschine bietet eine entsprechende Spannvorrichtung. Ein Maschinentyp-Hinweis findet sich hierzu im ENT-Katalog. Fehlt der Hinweis "CNC", sollte der Fräser nicht auf CNC-Maschinen verwendet werden. Ein Vorteil des CNC-Einsatzes ist die gleichmäßige Vorschubgeschwindigkeit im Vergleich zu einer handgeführten Oberfräse, was zu einem besseren Arbeitsergebnis führen kann.
Beim mechanischen Vorschub sorgt die Fräsmaschine für eine konstante Vorschubgeschwindigkeit und für eine konstante Drehzahl. Bei einer Fräsmaschine die von Hand (manuell) geführt wird, steuert der Bediener oder die Bedienerin die Vorschubgeschwindigkeit. Ein leichtes Verkanten ist hier nicht komplett auszuschließen, was das Ergebnis beeinflussen kann und beim mechanischen Vorschub nicht auftritt.
Um Beschädigungen am Werkzeug zu vermeiden haben sich in der Praxis folgende Handgriffe etabliert:
- Bei großen Frästiefen in 2 bis 3 Arbeitsschritten fräsen. Die Materialabnahme verringert sich dadurch und vermindert somit die Krafteinwirkung auf den Fräser. Vor allem bei sehr harten Materialien und kleinen Werkzeugdurchmessern sollte dies unbedingt beachtet werden.
- Fräser ohne Bohrschneide (Z2+1) nicht zum Einbohren verwenden.
- Drehzahl nicht zu niedrig einstellen, um den Schneidenverschleiß gering zu halten. Eine zu niedrige Drehzahl kann ein Brechen der Schneide begünstigen.
- Fräser nach Gebrauch reinigen und Harzrückstände entfernen.
Für die Reinigung von Fräsern und Bohrern sollten nur spezielle Werkzeug-Reinigungsmittel wie z.B. der ENT-Reiniger verwendet werden. Mit diesen Spezialreinigern lösen sich Harz und Holzstaub rückstandslos vom Fräserkörper und von den Hartmetallplatten. Alternative Reinigungsmethoden wie z.B. die Verwendung von Backofenreiniger erfüllen ihren Zweck nicht und sollten nicht verwendet werden.
Prinzipiell ja, jedoch nur durch einen professionellen Schärfdienst. Vom selbstständigen Nachschärfen raten wir unbedingt ab, da sich durch den Nachschliff die Maßhaltigkeit entscheidend verändern kann und die Genauigkeit des Werkzeugs abnimmt. Speziell bei Profilfräsern muss auf die Konzentrizität geachtet werden. Ist diese nicht mehr innerhalb ihrer Toleranz besteht die Gefahr der Unwucht, die wiederum eine Gefahr für Maschine und Bediener bedeuten kann. Zu beachten ist, dass die Kosten des Nachschleifens den Fräser-Neupreis um ein Vielfaches übersteigen können.

Kontakt

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite

Verwaltung & Logistik

ENT European Norm Tools GmbH
Willy-Messerschmitt-Straße 10
73457 Essingen
Telefon: +49 (0) 7365 - 274 950-0
Mail: WirformenHolz@ent.tools